Sunday, 19.11.17
home Instrumentenkunde Bongos & Flöte Tuba & Oboe Musikschule & Musiklehrer
Musikinstrumente - Allgemeines
Musikinstrumente - Klassifikation
Geschichte der Musikinstrumente
Musikinstrumentenmuseum
Instrumentenkunde
weiteres Musikinstrumente ...
Musikinstrumente A - K
Akkordeon
Bongos
Flöte
Gitarre
Klavier
weiteres Musikinstrumente A-K
Musikinstrumente M - Z
Maracas
Oboe
Tuba
Zither
weiteres Musikinstrumente M-Z
Musikinstrumente lernen
Instrumentenwahl
Musiklehrer
Musikschule
Notenlehre
weiteres Instrumente lernen ...
Musik und Kinder
Musikinstrumente selber basteln
Musikinstrument für Kinder
Musikalische Früherziehung
Warum Musik?
weiteres Musik und Kinder ...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Musik am PC
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Zither

Zither


Die Zither ist ein Zupfinstrument, welches vor allen Dingen im abendländischen Raum gespielt wird. Dort hat es auch seine Wurzeln.



Geschichte
Die ersten Vorläufer der Zither gab es schon im 16. Jahrhundert im Alpenraum. So wurden ganz einfach Saiten auf ein Stück Holz aufgezogen und dann mit dem Finger angerissen. Schon etwas komplexere Formen stammen aus dem 17. Jahrhundert. Sie bestehen aus je zwei Spiel- und zwei Begleitsaiten, sowie 14 Griffbünden. Johann Petzmeyer, der im 19. Jahrhundert lebte, erweitere die Saitenanzahl um ein Vielfaches. So entwickelte und spielte er ein Instrument, dass 3 Melodie- und 15 Basssaiten hatte. Die Zither wurde im Laufe der Jahre das volkstümliche Gegenstück zum Klavier und wurde vor allen Dingen im Alpenraum sehr oft gespielt.

Die Zither wurde schließlich auch als Konzertinstrument genutzt und es wurden Instrumente mit verschiedenen Tonhöhen gebaut. Auch gibt es inzwischen elektronische Zithern, wie zum Beispiel der sogenannte Moodswinger, der in den Niederlanden entwickelt wurde. Es handelt sich hierbei um ein Instrument, dass Unter- und Obertöne durch Anzupfen einer Saite zur gleichen Zeit erzeugen kann.

Spiel- und Bauweise
Die heutige Konzertzither besteht aus einem flachen Kasten mit Schalloch, auf dem längs die 5 Melodie- und die 27 bis 37 Begleitseiten angebracht sind. Unterhalb der Melodieseiten befindet sich das Griffbrett mit den Bünden. Die linke Hand greift beim Spielen die Melodietöne und der Daumen der rechten Hand ist mit einem Zitherring versehen, mit dem die Begleitseiten angerissen werden.

Zither lernen
Die Zither wird heute nicht mehr nur in der volkstümlichen Musik eingesetzt, sondern hat ihren Siegeszug bis hin zur experimentellen Rock- und Popmusik fortgesetzt. Die Zither wird gerne als Kinderinstrument betrachtet, da es auf den ersten Blick sehr einfach ist, wohlklingende Töne zu erzeugen. Aber auch bei der Zither muss man viel Motivation und Übungseifer mitbringen, um das Instrument wirklich erlernen zu können.



Das könnte Sie auch interessieren:
weiteres Musikinstrumente M-Z

weiteres Musikinstrumente M-Z

Musikinstrumente Hier geht es mit den unterschiedlichsten Instrumenten weiter. Ob Mallets, Maracas, Posaune oder Schlagwerk, es gibt für jedes Instrument eine kleine Einführung und ...
Zupfinstrumente

Zupfinstrumente

Zupfinstrumente Zupfinstrumente gehören zu der Gruppe der Seiteninstrumente. Ein Ton wird erzeugt, indem eine Seite mit dem Finger, dem Fingernagel oder einem Plektrum angerissen oder angeschlagen ...
Musikinstrumente